https://www.oneweekexperience.de/azubi#anchorlist One Week Azubi – Ausbildungsalltag

One Week Azubi –
Ausbildungsalltag authentisch kennenlernen

Von unserem Redaktionsmitglied Karl-Friedrich Thiel für Euch gefunden

Auf dieser Seite findet ihr ein neues Format zum Thema „Praktikum“ mit aktuellen Angeboten.
Die Macher des Programms machen Euch für eine Woche !!! zum Azubi.
Als Oneweekexperience Azubi begleitest Du eine/n realen Auszubildenden für eine ganze Woche lang durch seinen/ihren Ausbildungsalltag in seinem /ihrem Betrieb oder Behörde. Du bekommst dadurch hautnah das Prinzip des dualen Ausbildungssystems mit und zwar die Herausforderungen einer Berufsausbildung sowohl die Praxis in der Firma als auch einen Tag in der Berufsschule.
Zusammen mit den Partnerunternehmen werden Stipendien für die Teilnahme an One Week Azubi vergeben, dazu gehören u. a. Reisekosten und Verpflegungspauschale. Mitmachen können Schüler/innen auch nach der Schulzeit, Studienabbrecher oder Studierende, die am Studium (ber)zweifeln, Ausbildungsinteressierte. Wichtig ist nur die „Motivation“

Du lernst die Inhalte des entsprechenden Ausbildungsberufes, die täglichen Aufgabenstellungen und natürlich das Unternehmen oder den Betrieb vor Ort kennen.
Das ist durch die sehr individuelle Ausgestaltung der Aktion ein praktischer Baustein zu Deiner Berufsorientierung, die auch noch Spaß macht.
Du findest ggf. heraus, ob Du besser eine Ausbildung machen solltest oder doch eher studieren Dein Ding sein könnte.

Alle weiteren Fragen zum Procedere der Bewerbung und der genauen Ausgestaltung der Woche werden auf der Homepage ausführlich beantwortet.

Und hier ab ins Netz Infos der Macher holen

Unser Team wünscht Euch viel Erfolg bei Eurer Bewerbung.

Neues Portal der Arbeitsagentur www.berufsfeld-info.de

Neues Portal der Arbeitsagentur www.berufsfeld-info.de

Und hier die Info der Arbeitsagenturen über dieses neue Angebot:

Über dieses Angebot

Liebe Leserin, lieber Leser,

dies ist die Online-Stellung der Inhalte der Berufsfeldinformationen der Bundesagentur für Arbeit. Alle Inhalte, die in den örtlichen Berufsinformationszentren (BiZ) in den gedruckten Mappen der Reihen planet-beruf.de, durchstarten und abi>> zu finden sind, gibt es hier online.

In der ersten Kachelreihe finden sich die strukturierten Zugangswege zu den Beschreibungen der Berufswelten Ausbildung, Weiterbildung und Studium. In einer zweiten Kachelreihe ist der direkte Zugang zu den Reportagen/Monografien aus den drei Reihen möglich. Mit Klick auf „weitere Beispiele“ können beliebig viele weitere Reportagen angezeigt werden. Der Zugang zu den Reportagen ist natürlich auch im strukturierten Weg über die drei Berufswelten in der ersten Kachelreihe möglich. Wir wünschen beste Information und viel Spaß bei der Nutzung von berufsfeld-info.de!

 

 

Jobbörsen für Akademiker super Sammlung bundesweit und international

ausstieg

Eine Sammlung der Arbeitsagentur Göttingen

dasPDF zu finden hier

Jobbörsen sortiert nach:

  • alphabetische Reihenfolge
  • Regionen
  • Stellenangebote der Zeitungen
  • Firmensuche
  • Karrierechancen für Arbeitnehmer mit Erfahrung
  • Berufs und branchenspezifische Stellenbörsen
  • Personalagenturen
  • International
  • nach Ländern und Koninenten
  • Praktikantenbörsen
  • Messen und Recruiting
  • Tipps zu Bewerbungen, Gehältern, Arbeitszeugnissen, Berufen, WeiterbildungenDas World-Wide-Web ist nicht nur für Akademiker d a s Medium bei der Stellen- und Praktikumssuche.In der 10. Auflage sind  berufsübergreifende Jobbörsen   Jobbörsen nach Studienabschlüssen und Tätigkeitsfeldern geordnet  internationale StellenbörsenErgänzt wird das Angebot der Jobbörsen durch Links zu

     Bewerbungen, Gehältern und Arbeitszeugnissen  Projekten und Jobportalen für ältere Jobsuchende   Praktika, Diplomarbeiten, Volontariatsstellen   Trainee -Stellen.

    Über Anregungen, Kritik oder gute Hinweise würden wir uns sehr freuen!

    Wir alle wünschen Ihnen bei Ihrer Recherche und Bewerbung viel Erfolg!

    Helga Steinke               Marlene-Sophie Johnert Beraterin im Hochschulteam            Teamassistentin im Hochschulteam Agentur für Arbeit Göttingen           Agentur für Arbeit Göttingen

    Goettingen.Hochschulteam@arbeitsagentur.de

    Alle Angaben in dieser Übersicht sind natürlich ohne Gewähr.    Für die Inhalte der aufgeführten Adressen kann keine Verantwortung übernommen werden.

    10. Auflage 1000 Exemplare Diese Zusammenstellung ist auf unserer Homepage als PDF-Dokument abrufbar; der Pfad:  www.arbeitsagentur.de > Partner vor Ort > Niedersachsen > Göttingen >  Agentur für Arbeit Göttingen > Bürgerinnen und Bürger > Abiturienten&Akademiker > auf der rechten Seite > Hochschul-u. Absolventenberatung und –vermittlung (Hochschulteam), Dokument „Stellensuche im Internet“

    Stand: 3/2013

Die Online-Studienplatzbörse Vom 1. Februar bis 30. April 2018 ist die Studienplatzboerse geöffnet

Rechtzeitig zum Sommersemester 2018 ist die Studienplatzbörse wieder geöffnet.

Wenn Sie zum Sommersemester 2018 Ihr Studium beginnen möchten, können Sie ab dem 1. Februar nach entsprechenden Studienmöglichkeiten in der Studienplatzbörse des Hochschulkompass suchen.
Über diese Börse können bundesweit an allen Hochschulen Studienangebote gesucht und gefunden werden, in denen es wenige Wochen vor Semesterbeginn noch freie Studienplätze gibt. Mit Beginn der Vorlesungen hat die Börse ihre Aufgabe erledigt und schließt dann wieder ihre Pforten.

Für die Anmeldung zum Losverfahren müssen Sie direkt mit den betreffenden Hochschulen Kontakt aufnehmen. In den meisten Fällen genügt eine formlose schriftliche Mitteilung; einige Hochschulen haben auf ihren Internet-Seiten ein entsprechendes Online-Formular eingerichtet.

Sie können sich bei beliebig vielen Hochschulen zum Losverfahren anmelden, egal ob Sie Deutscher oder Ausländer sind, ob Sie eine deutsche oder ausländische Studienberechtigung besitzen. Es spielt auch keine Rolle, ob Sie sich zuvor bei hochschulstart.de oder den betreffenden Hochschulen um einen Studienplatz beworben haben oder nicht.

Neben den Studienangeboten der bundesweiten Studienplatzbörse können auch frei gebliebene Studienplätze über das Clearingverfahren im Dialogorientierten Serviceverfahren vergeben werden. Eine Übersicht der Studienfächer des Clearingverfahrens finden Sie ab dem 2. März unter Studienangebote.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Nach 3 Jahren 4 Abschlüsse, Programm Abi und Auto in Münster Start: Januar 2018

Gruppenbild Abiturientenprogramm Abi plus Auto 2018
23. Januar 2018 | Für Abiturienten, die lieber eine praxisbezogene Ausbildung als ein Studium beginnen wollen, bietet das Kfz-Handwerk der Region mit „Abi plus Auto“ eine neue Perspektive: Das Programm, das eine Ausbildung mit drei Fortbildungen kombiniert, geht im Sommer an den Start. Die Voraussetzungen haben die Vestische Innung des Kfz-Gewerbes Recklinghausen und Gelsenkirchen, die Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Münster, die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf und das Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) Münster geschaffen.

Im Vergleich zu einer regulären Ausbildung als Kfz-Mechatroniker, die dreieinhalb Jahre dauert, werden mit „Abi plus Auto“ nach nur drei Jahren vier Abschlüsse erreicht: Kfz-Mechatroniker (Geselle), Kfz-Servicetechniker, Fachmann für kaufmännische Betriebsführung und die Ausbildereignung. Die Fortbildungsabschlüsse werden zugleich als drei von vier Teilen der Meisterschule anerkannt. Für Ambitionierte besteht darüber hinaus die Möglichkeit, in weiteren zwölf Monaten den Meisterbrief als Kfz-Techniker abzuschließen und den Titel Geprüfter Betriebswirt HwO zu erlangen, der mit dem Masterabschluss gleichrangig ist.

Die Ausbildung kann wegen des Abiturs auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Die Fortbildung beginnt nach zwei Jahren, zunächst ausbildungsbegleitend und nach Abschluss der Ausbildung sechs Monate in Vollzeit. Über die Fortbildung wird mit dem Ausbildungsbetrieb ein Qualifizierungsvertrag geschlossen. Die Kosten für die Fortbildung trägt in der Regel der ausbildende Betrieb.

Abiturienten und Ausbildungsbetriebe, die in „Abi plus Auto“ einsteigen wollen, können sich an diese Ansprechpartner wenden: Carsten Haack, Tel.: 0251 705-1754 (Handwerkskammer Münster); Susanne Teichert, Tel.: 02365 20022013 (Vestische Innung des Kfz-Gewerbes Recklinghausen und Gelsenkirchen); Dirk Albers, Tel.: 0251 52008-27 (Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Münster); Günter Schrade, Tel.: 05971 4003 3000 (Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf).

Bildunterschrift: Freuen sich auf viele Teilnehmer an „Abi plus Auto“ (v.r.) Hauptgeschäftsführer Thomas Banasiewicz (Handwerkskammer), Abteilungsleiter Dirk Albers (KH-Münster), Geschäftsführerin Susanne Teichert (Vestische Kfz-Innung), Geschäftsführer Günter Schrade (KH Steinfurt-Warendorf) und HBZ-Leiter Georg Schnelle.

Bild in Originalgröße zum Download

Fachkräfteranking „In diesen Städten haben Fachkräfte die besten Karrierechancen“

Fachkräfteatlas Städte mit den besten Chancen hier

Düsseldorf, Oktober 2017. Seit Jahren steigt die Nachfrage nach Fachkräften in Deutschland. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden 17 Prozent mehr Stellen ausgeschrieben als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Doch in welchen Städten haben Fachkräfte die besten Jobaussichten? Die führende Online-Jobplattform StepStone hat für den Fachkräfteatlas den Fachkräftebedarf in den zehn größten Städten Deutschlands untersucht. Das Ergebnis: In Frankfurt am Main ist die Nachfrage nach Fachkräften im Verhältnis zur Einwohnerzahl mit Abstand am höchsten. In der größten Stadt Hessens kamen im ersten Halbjahr dieses Jahres auf 100.000 Einwohner durchschnittlich 1.531 Stellenausschreibungen pro Monat.

Berlin nur im unteren Drittel
Eine sehr große Auswahl an freien Stellen haben Fachkräfte auch in Stuttgart, wo auf 100.000 Einwohner durchschnittlich 1.470 Stellenausschreibungen pro Monat folgen. München belegt mit 1.397 Stellenanzeigen den dritten Platz. Die wenigsten Stellen pro Einwohner unter den größten Städten gibt es in Dortmund (342). Ein verhältnismäßig geringer Bedarf an Fachkräften herrscht auch in Deutschlands größter Stadt: Berlin zählt auf 100.000 Einwohner im Durchschnitt nur 507 Stellenausschreibungen pro Monat. Auch Hamburg – immerhin zweitgrößte Stadt – liegt mit Blick auf die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen im unteren Drittel (784).

IT-Bedarf in Stuttgart besonders hoch
Keine Berufsgruppe ist so gefragt wie die IT – das gilt sowohl für ganz Deutschland als auch für die größten zehn Städte. So richten sich bundesweit 17 Prozent aller Stellenausschreibungen an IT-Spezialisten. In den Städten mit dem höchsten Fachkräftebedarf wird diese Zahl noch deutlich übertroffen: In Frankfurt richten sich 21 Prozent aller ausgeschriebenen Stellen an IT-Experten, in Stuttgart wird sogar mit jeder vierten Stellenanzeige ein IT-Mitarbeiter gesucht. „Die Digitalisierung der deutschen Industrie hat längst begonnen. Um die damit verbundenen Veränderungen erfolgreich meistern zu können, benötigen Unternehmen IT-Spezialisten, die sich mit den weiterhin gefragten technischen Fachkräften verzahnen können“, sagt Dr. Anastasia Hermann, Arbeitsmarktexpertin bei StepStone.

Ranking Stadt nach Einwohnerzahl:

1. Berlin
2. Hamburg
3. München
4. Köln
5. Frankfurt am Main
6. Stuttgart
7. Düsseldorf
8. Dortmund
9. Essen
10.Leipzig

Ranking Stadt nach Fachkräftenachfrage (monatliche Durchschnittsanzahl Stellenanzeigen je 100.000 Einwohner, 1. Halbjahr 2017):

1. Frankfurt am Main (1.531)
2. Stuttgart (1.470)
3. München (1.397)
4. Düsseldorf (1.142)
5. Hamburg (784)
6. Köln (745)
7. Berlin (507)
8. Essen (386)
9. Leipzig (372)
10.Dortmund (342)

Weitere Informationen zur Entwicklung der Fachkräftenachfrage in Deutschland finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Fachkräfteatlas-Magazin.

Über den StepStone Fachkräfteatlas
Unter www.fachkraefteatlas.de bietet der StepStone Fachkräfteatlas monatlich einen Überblick über die Entwicklung der Fachkräftenachfrage in Deutschland – bundesweit, regional und nach Berufsgruppen. Basis der Auswertung ist die Anzahl der Stellenausschreibungen auf allen relevanten Online- und Print-Plattformen seit 2012 (Quelle: Anzeigendaten.de).